Im Rahmen einer internen akademischen Semesterabschluss-Feier hat die DTMD University am Samstag, den 21. Juli 2018, auf ihrem Campus im Schoss Wiltz zehn (10) neue Professoren u.a. mit folgender Venia berufen: General Management, Gesundheits- und Pflegemanagement, Digitale Dentale Technologien, Interdisziplinäre Oralchirurgie, Implantologie, Manuelle Medizin und nuklear-medizinische Schmerztherapie, Strategisches Innovations- und Qualitäts-Management, sowie praktische Unternehmensführung im Gesundheitswesen.

Zudem gab das Präsidium der DTMD University die Gründung und Einrichtung von vier (4) neuen rechtlich und organisatorisch selbständigen An-Instituten an der DTMD bekannt: Institut für ganzheitliches Gesundheitsmanagement und Pflege (IGGP), Luxemburg / Wien; Institut für Manuelle Medizin (IMM), Luxemburg / Gießen; Institut für Orales Gesundheitsmanagement (IOG), Luxemburg / Senden sowie Institut für Praktische Unternehmensführung im Gesundheitswesen (IPUG)
Luxemburg / Zürich

Album: https://www.facebook.com/pg/DTMD.eu/photos/?tab=album&album_id=1659846730807622

DTMD Dekan Prof. Dr. Ralf Rössler im Interview mit Jo Stoll

DTMD Dekan Prof. Dr. Ralf Rössler im Interview mit Jo Stoll, Professor für „Strategisches Innovations- und Qualitäts-Management“ an der DTMD University. Jo Stoll beschreibt die Aufgaben des Lean-Managements zur Sicherung einer anspruchsvoller medizinischen Innovations- und Qualitäts-Strategie und das damit auf allen Ebenen verbundene Prozessdenken auch und insbesondere in der Zahnarztpraxis.

DTMD Dekan Prof. Dr. Ralf Rössler im Interview mit Peter Brehm

DTMD Dekan Prof. Dr. Ralf Rössler im Interview mit Peter Brehm, Professor für „Orales Gesundheitsmanagement“ an der DTMD University. Peter Brehm erläutert die Forderung nach Interdisziplinarität im Bereich der medizinischen Versorgung und insbesondere der Zahlheilkunde.

DTMD Prodekan Prof. Dr. Daniel Grubeanu im Interview mit Prof Ata Anil, Prodekan International StudiesProf Daniel Grubeanu im Interview mit Prof Ata Anil, Prodekan International Studies an der DTMD

Prof. Dr. Ata Anil zeichnet als Prodekan „International Studies and Affairs“ für die ausländischen Masterstudiengänge der DTMD University for Digital Technologies in Medicine And Dentistry verantwortlich. Gestartet wurde ein erstes postgraduales Programm für Implantologie und Parodontologie in Polen. Weitere postgraduale Masterstudien werden demnächst in Rumänien und in der Türkei angeboten. Im Interview mit Prof. Dr. Daniel Grubeanu, Prodekan „Lehre und Innovation“ erläutert Prof. Anil die Strategie der DTMD University für postgraduale Masterstudien in Osteuropa, China und Japan.

Prof. Dipl.-Ing. Jo Stoll erläutert ISO Akkreditierung

Prof. Dipl.-Ing. Jo Stoll erläutert die Grundlagen der ISO 29990-Norm für Lerndienstleistungen für die Aus- und Weiterbildung sowie des Qualitätsmodells für die berufliche Praxis und Leistungserstellung. Der Fokus liegt dabei auf den Lernenden und den Ergebnissen des Lernens. Im Vordergrund steht die Prozessorientierung in Anlehnung an ISO 9001.

Prof. Dr. Wolfgang Schuster IGGP

Das Institut für ganzheitliches Gesundheitsmanagement und Pflege (IGGP), ist eine an die DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry als An-Institut angegliederte eigenständige private Bildungseinrichtung für berufsbegleitende Multimedia-Studiengänge in den Bereichen Pflegeberufe für Krankenanstalten und Pflegeinstitutionen, zahnärztliche AssisteInnen, zahnärztliche PASS AssistenInnen sowie DH DentalhygienikerInnen. Prof. Dr. Wolfgang Schuster, Leiter des IGGP, stellt die Bildungspyramide des neuen Instituts sowie dessen Konzept der Multimedia-Lehrgänge vor.

Valentina und Heiko Hansjosten 1

Das Kammermusik-Duo Valentina und Heiko Hansjosten umrahmte die akademische Semester-Abschlussfeier der DTMD University am 21. Juli 2018 im Schloss Wiltz mit Musik des Europäischen Barock und fand im anwesenden medizinischen Fachpublikum begeisterte Zuhörer.

Valentina und Heiko Hansjosten 2

Zum Ausklang der akademischen Semester-Abschlussfeier der DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry im Schloss Wiltz begeisterten Valentina und Heiko Hansjosten ein weiteres Mal mit einem brillanten Vortrag europäischer Barockmusik von Georg Philipp Telemann. Telemann, dessen musikalischer Nachlass außerordentlich umfangreich ist, prägte durch neue Impulse sowohl in der Komposition als auch in der Musikanschauung maßgeblich die Musikwelt mit seinen einfallsreich eingesetzten Klangfarben und seinen teils ungewöhnlichen harmonischen Effekten.