Neuigkeiten

Aktuelle Neuigkeiten aus Luxembourg, Europa und der Welt. Alle Informationen, Bilder und Videos zu den Veranstaltungen und Aktivitäten der DTMD University.

Das Institut für Manuelle Medizin an der DTMD-University und das Dr. Karl-Sell-Ärzteseminar Neutrauchburg beschließen Kooperation.

Bei der Manuellen Medizin handelt sich um eine medizinische Fachrichtung, die primär die Hand als diagnostisches und therapeutisches Instrument nutzt. Die Manuelle Medizin beschäftigt sich mit funktionellen Störungen des Stütz- und Bewegungsorgans sowie deren Zusammenhang mit Störungen anderer Organe. Die Manuelle Medizin kommt derzeit in erster Linie im Zusammenhang mit der Behandlung von schmerzhaften Störungen, in der Rehabilitation und der Sportmedizin zum Einsatz. Die Manuelle Medizin ist unter anderem in Leitlinien zum Rückenschmerz, zum Nackenschmerz, bei bestimmten Formen des Armschmerzes…

Read More

Was bedeutet digitale Zahnmedizin – Zahntechnik? – digitaler Workflow

Die Digitale Zahnmedizin beschäftigt sich rund um das Digitalisieren von zahnärztlichen und zahntechnischen Arbeitsschritten. Ziel der digitalen Zahnmedizin ist es von Behandlungsbeginn bis Behandlungsabschluss komplett digital zu arbeiten. Dabei werden herkömmliche Methoden ersetzt, wie beispielsweise eine Abdrucknahme für die Provisorienherstellung oder eine Abdrucknahme für zahntechnisch hergestellte prothetische Versorgungen. Aktuell arbeiten viele Zahnärzte auch nur teilweise digital: beispielsweise wird eine herkömmliche Abdrucknahme genommen und ein Gipsmodell hergestellt. Dieses Modell wird dann Digitalisiert mittels Scan – vom Zahnarzt oder Zahntechniker – und…

Read More

DentoMaxilloFaziale Radiologie
worum geht es und was ist ihr Nutzen?

Luxembourg, 17. Juli 2019 – Die Dentomaxillofaziale Radiologie beschäftigt sich mit allen bildgebenden Verfahren, die in der Zahnheilkunde bzw. der Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie zur Darstellung des Gesichtsschädels zur Anwendung kommen. Neben den klassischen Röntgenverfahren hat sich seit dem Jahr 2000 die digitale Volumentomographie (DVT) zu einer wesentlichen Säule der bildgebenden Diagnostik entwickelt. Dabei handelt es sich um ein mit der Computertomographie verwandtes Schnittbildverfahren, die so erzeugten Datensätze erlauben eine sichere dreidimensionale Beurteilung anatomischer Besonderheiten und pathologischer Veränderungen. Gleichzeitig kann diese Untersuchung mit…

Read More

Der schwierige Weg von Bologna über Brügge nach Kopenhagen

Von Prof. Dr. André Reuter Präsident der DTMD University Europäische Bildungsreformen, wie der Bologna- und der Brügge-/Kopenhagen-Prozess, zielen darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit Europas als Wissensstandort im Vergleich zu den USA und Asien signifikant zu steigern. Dazu soll ein einheitlicher europäischer Bildungsraum entstehen, in dem die Vergleichbarkeit nationaler Bildungsabschlüsse und die Durchlässigkeit zwischen unterschiedlichen Bildungsstufen und -bereichen deutlich vereinfacht werden. Als Teil der Lissabon-Strategie der EU-Kommission, die auf einem Sondergipfel der europäischen Staats- und Regierungschefs im März 2000 in Lissabon verabschiedet…

Read More

Ehrenpreis der DTMD University an Zeynep Sari des ersten GIB-Jahrgangs
des IELEV Gymnasiums in Istanbul

Ehrenpreis der DTMD University an Zeynep Sari des ersten GIB-Jahrgangs des IELEV Gymnasiums in Istanbul Istanbul/Luxemburg, 1. Juli 2019. Anlässlich der Abschlussfeier des ersten GIB-Jahrgangs an der Deutschen Auslandsschule in Istanbul, dem IELEV Gymnasium, überreichten Prof. Dr. Ralf Rössler, Dekan, und Prof. Dr. Ata Anil, Pro-Dekan International Studies & Affairs, der DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry Frau Zeynep Sari den von der DTMD University gespendeten Ehrenpreis im Wert von 30.000 Euro. Dieser besteht aus einem Stipendium…

Read More

DTMD University und LZK Rheinland-Pfalz beschließen internationale Zusammenarbeit

Luxemburg/Mainz, 12. Juni 2019: Die ISO-zertifizierte DTMD University mit Sitz im Schloss Wiltz in Luxemburg und die Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz (LZK) haben eine internationale Zusammenarbeit in der Aus- und Weiterbildung sowie in der Forschung von digitalen Technologien in der Medizin und Zahnmedizin beschlossen. Dazu Dr. Wilfried Woop, Präsident der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz: „Ich freue mich sehr, dass die DTMD University und die rheinland-pfälzische Landeszahnärztekammer einvernehmlich die gegenseitige Anerkennung von curricularen und universitären Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sowie vor allem auch von Dozenten und…

Read More

International führendes Diabetesforschungsinstitut und
DTMD University gründen gemeinsames Institut

DTMD University startet Zusammenarbeit mit Pfützner Science & Health Institute, Mainz, einem international führenden Diabetesforschungsinstitut   Luxemburg/Mainz 18.06.2019: Diabetes mellitus ist eine weltweite Pandemie und gehört zu den größten medizinischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die Anzahl der betroffenen Menschen wird aktuell weltweit auf rund 680 Mio. geschätzt. Jährlich um gut 10 % steigende Fallzahlen zwingend Hochschulen und Pharma-Industrie dazu, international nach neuen Optionen zu suchen, um die Diagnostik und Therapie durch Nutzung von APPs und Internet-basierten Dienstleistungsangeboten nachhaltig zu verbessern. Vor diesem Hintergrund haben die DTMD University…

Read More

Anrechnung des Curriculums Implantologie „9+2“ der DGOI …

Auf Antrag der Deutschen Gesellschaft für Orale Implantologie (DGOI) hat die Prüfungskommission der DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry einstimmig beschlossen, das Curriculum Implantologie „9+2″ der DGOI mit insgesamt 12 (zwölf) ECTS-Punkte auf den Masterstudiengang „Parodontologie und Implantologie“ der DTMD University anzurechnen. Dazu Prof. Dr. Ralf Rössler: „Erfolgreiche Teilnehmer am DGOI Curriculum „9+2“ können sich auf Antrag von drei Basismodulen befreien lassen. Damit reduzieren sich die Studiengebühren für diese Teilnehmer um € 4.200“. Um in den Genuss…

Read More

Postgraduale universitäre Masterstudien und
der Brügge-Kopenhagen-Prozess

Die deutsche Bildungslandschaft kennzeichnet ein Schisma zwischen der akademischen Hoch­schulbildung und der praxisbezogen Berufsbildung, das in seiner Ausprägung ziemlich einmalig in Europa ist. Im folgenden Beitrag erläutert Prof. Dr. André Reuter, Präsident der DTMD University, warum die DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry in dieser Gemengelage im Gegensatz zu Hochschulen klassischer Prägung ihre berufsbegleitenden postgradualen Masterprogramme nicht am Bologna Prozess, sondern vielmehr an den Qualitäts- und Transparenzvorgaben des Brügge-Kopenhagen-Prozesses und den Vorgaben der ISO-Zertifizierung ausrichtet. Ziel der…

Read More
Language
Archive