Presse

Direktor der Doctoral School Teil der Luxemburgensia

Professor Thomas Gergen, Direktor der Doctoral School der DTMD University Schloss Wiltz / Luxemburg, ist nunmehr Teil der Luxemburgensia. Dies teilte Tona Peters, verantwortlich für die „Division des Luxemburgensia“ der Bibliothèque Nationale du Luxembourg (BNP / Nationalbibliothéik) mit[1]. Thomas Gergen, seit 8 Jahren hauptamtlich als Hochschullehrer für Rechtswissenschaften in Luxemburg tätig, veröffentlicht zu einschlägigen Themen[2], die das Großherzogtum betreffen. Dabei geht es in erster Linie um drei Publikationsachsen, die für die Luxemburgensia maßgeblich sind: Gergens Buch zur Wirtschaftsmediation in Deutschland…

Read More

Webinar Bone-Borne Expansion

Webinar Bone-Borne Expansion  James Roblee, einer der exzellenten Referenten weltweit, wird in einem 2stündigen Webinar in das Thema „Bone-Borne expansion“ exclusiv für die DTMD University einführen.   Es hat sich sehr viel getan auf dem Gebiet der Gaumennahterweiterung. Das Dach der Mundhöhle ist gleichzeitig der Boden der Nase.  Dadurch können wir durch diese Technik auch die Belüftung der Nase beeinflussen. Ein wichtiges Thema bei Kindern in Wachstum und Entwicklung, aber auch bei Erwachsenen, wenn es um das Thema obstruktive Schlafstörungen geht.…

Read More
Digitalisierung Welt

Digitalisierung in der Zahnmedizin

  Schloss Wiltz, 22. Januar 2021   Digitalisierung in der Zahnmedizin kein Hype, sondern ein Garant für Zukunftssicherheit   Die Digitalisierung der Zahnmedizin ist kein Hype oder temporäres Phänomen. Vielmehr dringt sie zunehmend in Zahnarzt­praxen und zahnmedizinische Kliniken und Fakultäten ein. Das Tem­po, mit dem die Digitalisierung die Abläufe, aber ebenso die Organisation dort um­krempelt, hat das Potenzial, die Zukunft der Zahnheilkunde zu revolutionieren.   Der Zug der Digitalisierung hat in den letzten drei Jahren mächtig Fahrt aufgenommen und wird…

Read More

§ 630f Abs. 1 BGB

  § 630f Abs. 1 BGB: Weite Auslegung zugunsten medizinischer Forschung ist geboten. Von Professor Dr.iur. Dr.phil. Thomas Gergen, Maître en droit (Luxemburg)         Leitidee: § 630f Abs. 1 BGB muss in Verbindung mit ärztlichem Berufsrecht zum Wohle der verfassungsrechtlich verankerten Forschungsfreiheit weit ausgelegt werden. Dafür spricht zudem das vom BVerfG bei der Berufsfreiheit (Art. 12 GG) entwickelte Gut der „Volksgesundheit“: Datenbanken zugunsten medizinischer Forschung, die in Pandemiezeiten ad hoc zum Gemeinnutzen zur Verfügung stehen müssen, können…

Read More

EU-Kompetenzzentrum für digitales Kulturwissen

    EU-Kompetenzzentrum für digitales Kulturwissen     Schloss Wiltz, 20.01.2021   Die EU-Kommission richtet ein Zentrum für die digitale Sicherung und Bewahrung des kulturellen europäischen Erbes ein. Sie folgt damit der Forderung im Informationszeitalter, neben dem physischen Zusammentragen und Aufbewahren einzelner Objekte in Museen, Sammlungen und Archiven der digitalen Verfügbarkeit kultureller Güter einen höheren Stellenwert einzuräumen.   Ein europäisches Kompetenz­zentrum soll daher nunmehr Kulturwissen in digitaler Form erschließen, sichern und verfügbar machen. Das neue Zentrum wird in der Aufbau-…

Read More

Verwirrende teils irreführende Begriffsvielfalt

  Verwirrende teils irreführende Begriffsvielfalt   Wiltz, den 10. Januar 2021     Die Begriffe und Worthülsen, mit denen zahlreiche Anbieter für ihre Aus- und Weiterbildungsprogramme werben, könnten nicht vielfältiger und irreführender sein. Oft sind die Formulierungen so gewählt, dass potenzielle Studierende nicht erkennen können, ob es sich um akademische/universitäre Studien mit einem international anerkannten Abschluss handelt oder ob es Maßnahmen sind, deren Erfolg nicht oder „lediglich“ mit einem Zertifikat des Anbieters bestätigt wird.   Die Rede ist dann zum…

Read More

Corona verändert das Qualifikationsprofil von Arbeitsplätzen

Schloss Wiltz, 30.12.2020     Corona verändert das Qualifikationsprofil von Arbeitsplätzen Berufliche Weiterbildung muss praxisrelevant sein   Die Pandemie verschiebt den Bedarf nach Kompetenzen, Fertigkeit und Fähigkeiten. Dies zeigen mehrere Untersuchungen der Auswirkungen von Corona auf das Qualifikationsprofil von Beschäftigten und Selbständigen in der EU. Entsprechend ändern sich die Anforderungen an die berufliche Weiterbildung.   Corona verändert nach Auskunft des Europäischen Zentrums für die Förderung der Berufsbildung Cedefop das Qualifikationsprofil von Arbeitsplätzen. Fähigkeiten, die mit sozialer Distanzierung verbundenen Herausforderungen zu…

Read More
© IP-Aktionsplan, EU-Kommission, Sonya Gospodinova

Aktionsplan der EU-Kommission zum Geistigen Eigentum

© IP-Aktionsplan, EU-Kommission, Sonya Gospodinova   Aktionsplan der EU-Kommission zum Geistigen Eigentum Immaterielle Wirtschaftsgüter und intangible Vermögenswerte bieten nachhaltige Differenzierungspotenziale   Immaterielle Wirtschaftsgüter und Vermögenswerte wie Erfindungen, künstlerische Schöpfungen, Marken, Software, Know-how usw., aber auch Prozesse und organisatorische Strukturen und Beziehungsgeflechte sind die Eckpfeiler der Wissensgesellschaft.   Geistiges Eigentum (IP) wie Patente, Marken, Designs, Urheberrechte, geographische Angaben, Sortenschutzrechte und Regeln zum Schutz von Geschäftsgeheimnissen helfen Unternehmen, Laboren, Kliniken und selbständigen Medizinern, ihr immaterielles Geschäftsmodell zu konzipieren, zu schützen und zu…

Read More

Osnabrücker Erklärung der EU-Kommission zur beruflichen Aus- und Weiterbildung

  Wiltz, den 6. 12. 2020   Im Rahmen der deutschen EU-Ratspräsidentschaft haben die für die Berufsbildung zuständigen Minister der Mitgliedstaaten, der EU-Beitrittsländer und der Länder des Europäischen Wirtschaftsraums EWR sowie die Vertreter der europäischen Sozialpartner und der Europäischen Kommission sich am 30. November 2020 auf eine neue Reihe neuer politischer Maßnahmen für die berufliche Aus- und Weiterbildung für den Zeitraum 2021-2025 geeinigt.   Die „Osnabrücker Erklärung 2020 zur beruflichen Aus- und Weiterbildung als Wegbereiter der Erholung und eines gerechten…

Read More

DTMD University gründet eigene Doctoral School als In-Institut der Hochschule

    DTMD University gründet eigene Doctoral School als In-Institut der Hochschule     Luxemburg/Wiltz, den 2. Dezember 2020   Das Direktorium der DTMD University for Digital Technologies im Medicine and Dentistry, Luxembourg, hat auf der Grundlage der bestehenden Akkreditierungsordnung für Hochschul-Institute eine „Doctoral School“ als In-Institut der DTMD University ins Leben gerufen. Sie ist rechtlich und organisatorisch Bestandteil der DTMD University. In ihr werden thematisch/fachliche Schwerpunkte der angewandten Forschung im Gesundheitswesen, der Pflege und der Unternehmensführung gebündelt, inklusive der damit…

Read More
Archive
Language