Curriculum digitale Zahnmedizin und Funktionsprothetik

Ziel des Curriculum:

Die Teilnehmer/-innen sollen einen objektiven Überblick über aktuell am Markt befindliche digitaler Systeme in der Zahnmedizin erhalten. Der Teilnehmer erarbeitet grundlegende Systematik von digitalen Systemen sowie die Grundprinzipien des digitalen Workflows.

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über alle gängigen intraoralen Scanmethoden und -Systeme. Erlernen des selbständigen, intraoralen Scannens unter Vorbereitung des intraoralen Scans (Retraktion und Trockenlegung).

Die Kursteilnehmer lernen den Umgang und die Vorbereitung aller gängigen und zukünftigen digitalen Geräte die zur Anwendung am Patienten kommen. Angefangen von digitaler Fotografie, intraoraler Scan, Gesichtsscan und digitale Funktionsmesssysteme.

Dieses innovative Curriculum rüstet Sie für die digitale Zukunft.

Gerade im wachsenden Marktsegment der Implantologie gelingt es Zahntechnikern durch Spezialistenwissen in diesem Bereich, die eigenen Marktchancen zu verbessern. Durch das Curriculum Implantatprothetik und den dadurch erlangten Titel „CAD-/CAM- Implantatprothetik-Experte" wird dazu ein wichtiger Baustein gelegt.

Lernziel des Curriculums ist eine optimale prothetische Versorgung von Implantatpatienten. Die Teilnehmer lernen im modularen Aufbau, die Wechselwirkung zwischen medizinischen und konstruktiven Einflussgrößen der Implantologie zu beherrschen. Von der Implantatplanung im Team über die Anfertigung einer provisorischen Versorgung bis hin zu den funktionellen Aspekten der definitiven Arbeit werden alle Bereiche eingehend behandelt.

Modul A – Funktion und Kiefergelenk, CMD, Funktionsanalyse

Themen:
• Anatomie und Physiologie des stomatognathen Systems
• Moderne Funktions-/Kiefergelenksdiagnostik /-analyse und Screening
• Überblick über elektronische Funktionsdiagnosesysteme
• Okklusion, Muskulatur und Kiefergelenk – Wechselwirkungen
• Initialtherapie der Cranio-Mandibulären Dysfunktion
• Überblick Schienentherapie
• Schienentherapie Step by Step
• Digital (intraoral) gescannte Schienen
• Vorgehen bei Bisshebungen: Step by Step
• Von der der Schiene zum funktionellen Langzeitprovisorium / Table Top

Modul B - digitale Zahnmedizin - Implantatplanung und Vorbereitung

Themen:
• Einführung in die digitale Zahnmedizin- Stand heute
• Möglichkeiten und Grenzen digitaler Verfahren
• Übersicht Systematik von digitalen Systemen in der Zahnmedizin
• Wie bekomme ich meine Funktionsebenen in den virtuellen Artikulator?
• Gesichtsscan
• Neue Techniken – innovative/konventionelle Materialien
• CAD/CAM und perfekte Ästhetik?
• Klassische Implantatplanung
• Digitale Implantatplanung 1: Möglichkeiten und Limitationen der navigierten Implantation
• Digitale Implantatplanung 2: Anatomische Grundlagen, Theorie DVT
• 3D-Druck: Theorie + Praxis
• Übersicht digitaler Workflow
• CAD/CAM-Grundlagen der Implantatprothetik

Kursziele:

  • Übersicht Systematik von digitalen Systemen in der Zahnmedizin
  • Übertragung der Funktionsebenen in den Artikulator
  • Strategisches Vorgehen bei der Implantatplanung verstehen und sowohl analog als auch digital umsetzen
  • Digitale Technologien in der Implantatprothetik anwenden
  • Navigierte Implantation verstehen und anwenden
  • 3D-Druck im digitalen Workflow anwenden

 

Modul C – Implantat-Abformung und Behandlungskonzepte

Themen:
• Materialauswahl CAD/CAM auf Implantaten - Werkstoffkunde
• Tooth in a Box – Das Baden-Badener Implantatkonzept
• Einteilung Intraoralscanner – Scanprinzipien (Hintergrundwissen)
•Vergleich der Abformmethoden - Digital vs. analog, was ändert sich?
• Vorbereitung einer digitalen Abformung – Retraktion und Trockenlegung
• digitale Abformung, Erstellung eines optimalen, digitalen Abdrucks
• Arbeitsablauf - Workflow
• Erstellen einer CAD-CAM-Restauration
• Ausformung des Emergenzprofils
• Herausnehmbare Versorgungsformen
• Festsitzende Versorgungsformen
• Troubleshooting Implantatprothetik

Lernziele:
Indikationen festsitzender/herausnehmbarer Versorgungsformen einschätzen
Erstellung eines optimalen, digitalen Abdrucks
Sicher und effizient zur Implantatkrone
Komplikationen vermeiden und beherrschen

Prüfung und Zertifizierung
Abgeschlossen wird dieses Curriculum mit einer theoretischen Prüfung
• Schriftliche theoretische Prüfung
• Praktische Herstellung einer CAD/CAM-Konstruktion
Nach erfolgreicher Prüfung erhält der Teilnehmer ein Zertifikat mit dem Titel:
„CAD-/CAM- Implantatprothetik-Experte"

Archive
Language