Wiltz, den 26.02,2019

„Unser postgraduales berufsbegleitendes Master-Studium in Parodontologie und Implantologie in Warschau ist auf eine sehr hohe positive Resonanz gestoßen“, so Prof. Dr. Ata Anil, Prodekan „Internationale Studies“ an der DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry. Und weiter: „Wir wissen aus zahlreichen Gesprächen mit Studierenden ebenso wie mit medizinischen Entscheidungsträgern, dass postgraduale Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen sehr wichtig für Polen sind.“

Die positiven Erfahrungen mit dem laufenden Master-Programm sind für DTMD University eine hervorragende Basis, ein weiteres Programm für die Kieferorthopädie zu starten. Lokaler Partner der DTMD ist Frau Anna Maria Waracka, Managerin für Bildungsdienstleistungen bei der Firma Viridi Linea Orthodontic Courses, mit viel Erfahrung im „postgraduierten“ Bereich, speziell in der Kieferorthopädie.

Die Veranstaltungen des Masterprogramms werden vornehmlich in Warschau stattfinden. Die Hands-on Module mit praktischen Übungen sind sowohl in Frankfurt (Deutschland), als auch in Warschau. Das letzte Studienmodul sowie die Abschlussprüfung werden am Sitz der DTMD University im Schloss Wiltz in Luxemburg sein.

Prof. Anil weiter: „Wir freuen uns sehr, dass Prof. Dr. Martin Sander, ein ausgewiesener Spezialist für Kieferorthopädie, Prof. Dr. H.P. Bantleon (Wien) und Prof. Dr. A. Crismani (Innsbruck) dieses Master-Programm für Kieferorthopädie gestalten werden.“ Die DTMD University erwartet, dass sich viele Zahnärzte für die neuen Masterkurse bewerben werden, da eine große Nachfrage nach postgradualer Ausbildung in diesem Bereich der Zahnheilkunde zu beobachten sei. Vor allem die Einbindung international hochkarätiger Dozenten ist eine gute Basis, eine hochwertige Ausbildung zu gewährleisten.

Neben den klassischen Behandlungsoptionen in der Kieferorthopädie stehen vor allem neue technologische Entwicklungen wie computergesteuerte Patientenbewertung und Behandlungsplanung auf dem Lehrplan.