Am Donnerstag, den 21. Juni 2018 startete der erste Masterstudiengang „Implantologie und Parodontologie“ der DTMD University mit Masterstudenten aus Polen. Das erste Basismodul „Anatomische Grundlagen und wissenschaftliches Arbeiten“ fand an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz in den Räumen des Anatomieinstituts statt. Damit unterstreicht die DTMD University ihren europäischen Anspruch, Vorlesungen und praktische Übungen ihrer Masterprogramme jeweils in mehreren europäischen Ländern durchzuführen. So findet der polnischen Masterkurs „Implantologie und Parodontologie“ in Polen, Deutschland und Luxemburg statt. Hier im Schloss Wiltz, am Sitz der DTMD University, werden die Masterstu-denten ihre Thesen im abschließenden Kolloquium präsentieren und verteidigen.

Schloss Wiltz, Sitz der DTMD University

Schloss Wiltz, Sitz der DTMD University

Die beiden Dozenten der DTMD des ersten Basismoduls, Prof. Dr. Daniel Grubeanu, Mitbegründer der luxemburgischen Hochschule, und Dr. Peter Mohr, führten die Masterstudenten in die unterschiedlichen Präparationstechniken der intraoralen Anatomie ein. Die klinische Erfahrung der Kollegen in Kombination mit den Möglichkeiten, an humanen Köpfen zu trainieren, ist ein hervorragendes Training für die „Live-Situation“ in der Praxis.

 

Prof. Dr. Daniel Grubeanu mit den Studenten bei praktischen Übungen an humanen Köpfen.

Masterstudenten „präparieren“ mit unterschiedlichen Operationstechniken an den humanen Köpfen.

Master Studenten mit Prof. Dr. Daniel Grubeanu

Das zweite Basismodul des Masterstudiengangs „Therapiekonzepte und Materialien in der Parodontologie und Implantologie“ fand an den nächsten drei Tagen in den Räumen der Landeszahnärztekammer Rheinland-Pfalz in Mainz statt. Hier stellten Prof. Dr. Ata Anil, Prodekan International Studies an der DTMD University, Dr. Jan Behring sowie Priv. Doz. Dr. Moritz Kebschull moderne Therapiekonzepte zur Diskussion. Zudem wurden die Themen „wissenschaftliches Arbeiten“ und „Erstellen von Masterthesen“ intensiv mit den Teilnehmern besprochen und trainiert.

 

Mit der Abschlussarbeit (Masterarbeit) sollen die Studierenden ihre Fähigkeit nachweisen, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem aus dem Bereich Implantologie und/oder Parodontologie selbständig nach wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten.

Die Masterstudenten der DTMD University mit Prof. Dr. Ata Anil in den Räumen der Landeszahnärztekammer in Mainz.

Weitere Informationen zu den Master-Programme der DTMD University
Prof. Dr. Ata Anil, Prodekan „International Studies“ E-Mail : office@dtmd.eu