Immatrikulationsordnung

Präambel

Die DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry mit Sitz im Schloss Wiltz/Luxemburg bietet postgraduierte berufsbegleitende Studienprogramme für Mediziner, medizinische Assistenzberufe, Zahnärzte und Zahntechniker in eigener Regie sowie in Kooperation mit renommierten internationalen Hochschulen und Universitäten an. Zudem führt sie Curriculare Weiterbildungen für Mediziner und Zahntechniker durch.

Die universitären Studienangebote der DTMD fokussieren sich vornehmlich auf postgraduierte, evidenz­basierte berufsbegleitende Fortbildungsmaßnahmen mit Schwerpunkt auf zukunftsweisende digitale Technologien für die Medizin und die Zahnmedizin, auf besondere Weiterbildungsmodule in der Digitalisierung für Zahntechniker sowie auf ein digitales Hygienemanagement im Gesundheits- und Pflegewesen.

Alle Weiterbildungsmaßnahmen der DTMD University tragen dem Tatbestand Rechnung, dass eine datenbasierte Computermedizin die Zukunft der medizinischen Lehre, Forschung und Versorgung deutlich verändern wird und berücksich­tigen daher vorrangig digitale Innovationen in den Gesundheitsfächern.

Der Start in das Studium beginnt für alle Studierenden der DTMD University mit der Immatrikulation. Die Immatrikulation oder Einschreibung an der DTMD ist Voraussetzung, um die Einrichtungen der Hochschule benutzen zu dürfen. Dazu gehören unter anderem die Teilnahme an Lehrveranstaltungen und an Hochschulprüfungen sowie die Benutzung des Online-Campus der DTMD University. Mit der Eintragung in die Matrikel (Stammrolle) bewirkt die Hochschulverwaltung die Aufnahme einer Person als Studierender und als Mitglied der Universität.

Das Präsidium der DTMD University hat folgende Immatrikulationsordnung dazu als Satzung erlassen. Diese gilt in der jeweils aktuellen Version sobald sie im Online-Campus der DTMD University veröffentlicht wurde.

  1. Die Modularisierung der Studiengänge der DMDT University nach den Bologna-Vorgaben ist gezielt auf ein europäisches ausbildungs- und berufsbegleitendes Lehrangebot mit nachhaltigem Praxisbezug ausgelegt. Es richtet sich vornehmlich an Berufstätige aus dem Gesundheits- und Pflegewesen.
  2. Die Studienprogramme der DTMD University sind zulassungsfrei, d.h. es gibt in der Regel keine über die allgemeinen berufsbezogenen Zulassungsbedingungen hinausgehenden weiteren speziellen Voraussetzungen. Kann bei räumlichen Kapazitätsengpässen aufgrund zu hoher Anmelde­zahlen die Zusage der Hochschule, die Studierenden in kleinen Gruppen von max. 30 Personen zu unterrichten, nicht gewährleistet werden, kann das Prüfungsamt der DTMD auf Aufforderung des Präsidiums besondere Aufnahmemodalitäten wie z.B. Auswahlgespräche, Praktika oder einen Studierfähigkeitstest als Auswahlkriterien vorschreiben.
  3. Die Immatrikulation erfolgt beim Studentensekretariat der DTMD University. Sobald die Immatrikulationsbestätigung vorliegt, wird der Studierende in der Universitätsmatrikel der Hochschule geführt. Gleichzeitig wird für jeden Studierenden ein Online-Belegbogen angelegt. Er dient der Übersicht der in den einzelnen Semestern und Studienabschnitte zu belegenden Module und eröffnet den Zugang zum jeweiligen Semesterplan.
  4. Um an der DTMD University immatrikuliert werden zu können, ist Voraussetzung, dass keine Immatrikulationshindernisse bestehen, u. A. wird eine Approbationsurkunde, die Bestätigung einer abgeschlossenen Ausbildung oder Lehre sowie der Nachweis einer mindestens dreijährigen beruflichen Praxis verlangt. Wer diese Voraussetzungen nicht vorweisen kann, kann lediglich als Gasthörer zugelassen werden.
  5. Die Hochschule kann in begründeten Ausnahmefällen einzelnen potenziellen Studierenden bereits vor Studienaufnahme die Teilnahme an Lehrveranstaltungen und Prüfungen gestatten. Die damit verbundenen Studienzeiten und erbrachten Prüfungsleistungen werden auf Antrag anerkannt.
  6. Das Verfahren der Immatrikulation, die Rückmeldung, die Beurlaubung, die Exmatrikulation und die Zulassung als Gasthörer oder Teilzeitstudierender einschließlich der Fristen sowie die Aufbewahrungszeiten für die Unterlagen, die für den Nachweis eines Studiums oder einer Prüfung von Bedeutung sind, werden durch die Rahmenprüfungsordnungen der DTMD University geregelt.
  7. Die im Bewerbungsverfahren vorgesehenen Fristen sind einzuhalten. Eine Fristversäumnis führt zur Nichtzulassung zum Studium. Nach Vorlage der vollständigen Anmeldeunterlagen und Eingang der Studiengebühren für den ersten Studienabschnitt erhalten die Bewerber eine schriftliche Bestätigung per Post mit unter anderen folgenden Informationen: Semesterbeginn, gewählter Studiengang und Matrikelnummer. Der Studierendenausweis, der der Identifikation der Studierenden dient, sowie die Zugangsdaten für den Online-Campus der DTMD werden mit separater Post verschickt. Für die Erstellung des Studierendenausweises ist ein Porträt-Foto in digitaler Form unter „Persönliche Daten“ im Online-Bereich der Homepage der DTMD University hochzuladen. Die Immatrikulationsbescheinigung kann später im PDF-Format im Online-Bereich der DTMD heruntergeladen
  8. Eine Kopie des Kontoauszugs oder Überweisungsbeleges über die Studienentgelte bzw. die Semestergebühren/-beiträge ist der Anmeldung zum Studium beizufügen. Bei Überweisungen aus dem Ausland ist darauf zu achten, auch die anfallenden Bankgebühren zu überweisen. Die Immatrikulation erfolgt erst, wenn der festgelegte Betrag vollständig auf dem Konto der DTMD SARL, (Rue du Château, LU-9516 WILTZ) bei der BCEE (IBAN: LU04 0019 5055 1668 3000; BIC: BCEELULL) eingegangen ist und alle weiteren Voraussetzungen erfüllt sind.
  9. Folgende Unterlagen sind für die Bewerbung in das erste Semester einzureichen:
    1. Ein vollständiger Ausdruck des Zulassungsantrags (PDF-Ausdruck der Online-Bewerbung) mit Datum und
    2. Eine Kopie eines gültigen amtlichen
    3. Zwei rezente Lichtbilder in Passfoto-Format und Qualität.
    4. Geeignete Nachweis/e über die abgeschlossene/n Berufsausbildung/en oder –Tätigkeit/en, wie z.B. Approbationsurkunde.
    5. Geeignete Nachweise über die tatsächliche berufliche Tätigkeit.
    6. Nachweise über weitergehende Sprachkenntnisse in Deutsch und
    7. Für Zeugnisse, die nicht in deutscher, französischer oder englischer Sprache vorliegen, muss eine Übersetzung eines vereidigten Übersetzers in deutscher, französischer oder englischer Sprache eingereicht werden.
    8. Folgende Unterlagen sind zusätzlich von Hochschulwechslern und/oder Quereinsteigern für die Bewerbung in ein höheres Semester einzureichen:
      • Eine aktuelle Immatrikulationsbescheinigung einer staatlich anerkannten und akkreditierten Hochschule, aus der die Anzahl der Fach- und Hochschulsemester hervorgeht. Die Immatrikulationsbescheinigung muss sich auf das Fach beziehen, für das ein Kandidat sich bewirbt. Eine fehlende Immatrikulationsbescheinigung des gewünschten Fachs führt zur Ablehnung der Bewerbung. Für das betreffende Studium muss eine offizielle Anerkennung in einem Land des europäischen Hochschulraums vorliegen.
      • Einen Leistungsnachweis, aus dem fach- bzw. modulbezogen die erreichten Leistungspunkte (ECTS Credits) für die Module hervorgehen, für die eine Anerkennung beantragt
      • Ein Nachweis über den studentischen Workload in den Fächern bzw. Modulen, für die eine Anerkennung beantragt
    9. Bei Kandidaten aus einer Partner-Hochschule der DTMD University können andere Voraussetzungen für einen Hochschulortswechsel berücksichtigt werden. Sie können u.U. ohne besondere Voraussetzungen wechseln.
  1. Einem Härtefallantrag ist eine ausführliche Begründung mitsamt Nachweisen beizufügen.
  2. Die eingereichten Unterlagen gehen in das Eigentum der DTMD University über und werden nicht zurückgesendet.
Archive
Language