Bildung

Direktor der Doctoral School Teil der Luxemburgensia

Professor Thomas Gergen, Direktor der Doctoral School der DTMD University Schloss Wiltz / Luxemburg, ist nunmehr Teil der Luxemburgensia. Dies teilte Tona Peters, verantwortlich für die „Division des Luxemburgensia“ der Bibliothèque Nationale du Luxembourg (BNP / Nationalbibliothéik) mit[1]. Thomas Gergen, seit 8 Jahren hauptamtlich als Hochschullehrer für Rechtswissenschaften in Luxemburg tätig, veröffentlicht zu einschlägigen Themen[2], die das Großherzogtum betreffen. Dabei geht es in erster Linie um drei Publikationsachsen, die für die Luxemburgensia maßgeblich sind: Gergens Buch zur Wirtschaftsmediation in Deutschland…

Read More

Webinar Bone-Borne Expansion

Webinar Bone-Borne Expansion  James Roblee, einer der exzellenten Referenten weltweit, wird in einem 2stündigen Webinar in das Thema „Bone-Borne expansion“ exclusiv für die DTMD University einführen.   Es hat sich sehr viel getan auf dem Gebiet der Gaumennahterweiterung. Das Dach der Mundhöhle ist gleichzeitig der Boden der Nase.  Dadurch können wir durch diese Technik auch die Belüftung der Nase beeinflussen. Ein wichtiges Thema bei Kindern in Wachstum und Entwicklung, aber auch bei Erwachsenen, wenn es um das Thema obstruktive Schlafstörungen geht.…

Read More

EU-Kompetenzzentrum für digitales Kulturwissen

    EU-Kompetenzzentrum für digitales Kulturwissen     Schloss Wiltz, 20.01.2021   Die EU-Kommission richtet ein Zentrum für die digitale Sicherung und Bewahrung des kulturellen europäischen Erbes ein. Sie folgt damit der Forderung im Informationszeitalter, neben dem physischen Zusammentragen und Aufbewahren einzelner Objekte in Museen, Sammlungen und Archiven der digitalen Verfügbarkeit kultureller Güter einen höheren Stellenwert einzuräumen.   Ein europäisches Kompetenz­zentrum soll daher nunmehr Kulturwissen in digitaler Form erschließen, sichern und verfügbar machen. Das neue Zentrum wird in der Aufbau-…

Read More

Lebenslanges Lernen – alternativlos für Medizin- und Heilberufe

Beitrag aus der Print-Ausgabe der ZahnarztWoche (dzw). Die DZW ist eine wöchentlich erscheinende Fachzeitung für Zahnärzte, Zahntechniker, ihre Mitarbeiter in Praxis und Labor und den gesamten Dentalmarkt im Zahnärztlichen Fach-Verlag (zfv), Herne.   Finden Sie uns auch auf: Facebook Twitter LinkedIn

Read More

Stärkung des Europäischen Forschungsraums (EFR)

Stärkung des Europäischen Forschungsraums (EFR) Pilotprojekt des An-Instituts für Innere Medizin und Labormedizin an der DTMD University     Luxemburg/Mainz, 7.11.2020 Am 30. September hat die EU-Kommission in einer Mitteilung an das Europäische Parlament, den Rat, den Europäischen Wirtschafts- und Sozialausschuss sowie an den Ausschuss der Regionen ihre Überlegungen und Strategien zum neuen Europäischen Raum für Forschung und Innovation (EFR bzw. ERA, European Research Area) vorgestellt. EFR soll eine zukunftsweise Forschungs- und Innovationslandschaft in Europa implementieren und Spitzenleistungen von Unternehmen,…

Read More

Berufsbegleitend zum Doktortitel – Pressemitteilung

  Die DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry startet neue deutschsprachige Doktorandenschule in Advanced Medicine (DAM) und Business Administration (DBA) in Luxemburg Luxemburg/Wiltz 01.11.2020 Zusammen mit ihrem Kooperationspartner, dem seit 2004 im Großherzogtum etablierten Forschungsinstitut „European Institute for Knowledge and Value Management“, Herausgeber der EIKV Schriftenreihe für Wissen und Werte-Management, bündelt die DTMD University ab Anfang 2021 die Aktivitäten in Lehre und Forschung internationaler universitärer Kooperationspartner zur Einrichtung und dem Betrieb einer interdisziplinären Doktorandenschule für berufsbegleitende deutschsprachige…

Read More

Berufsbegleitend zum Doktortitel

Das seit 2004 im Großherzogtum Luxemburg etablierte European Institute for Knowledge and Value Management (EIKV), Herausgeber der „EIKV Schriftenreihe zum Wissens- und Wertemanagement“, bündelt in Zusammenarbeit mit der DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry (DTMD University) und internationalen universitären Kooperationspartnern die Aktivitäten in Lehre und Forschung des berufsbegleitenden deutschsprachigen DAM/DBA Doktorandenprogramms im Schloss Wiltz in Luxemburg.Zwischen PhD- und DBA-Programmen gibt es grundlegende Unterschiede. Beide Promotionskonzepte verfolgen unterschiedliche Ziele und adressieren unterschiedliche Zielgruppen. Während PhD-Programme sich an jüngere…

Read More

European Institute for Knowledge- and Value-Management A.s.b.l. Schriftreihe

Der Diskurs über die postgraduale Weiterbildung im Gesundheitswesen setzt eine grundlegende Auseinandersetzung mit der Lissabon-Agenda und dem Brügge/Kopenhagen-Prozess, dem europäischen Pendant zum national ausgelegten Bologna-Prozess, voraus. Während der Bologna-Prozess die universitäre Erstausbildung adressiert, steht der Brügge-/Kopenhagen-Prozess der EU-Kommission für die europaweite Harmonisierung der beruflichen Bildung. Die EU-Kommission schreibt in ihrem Memorandum zum Lebenslangen Lernen: „Hauptakteu­re von Wissensgesellschaften sind die Menschen. Was in erster Linie zählt, ist die Fähigkeit der Menschen, Wissen zu produzieren und dieses Wissen effektiv und intelligent zu…

Read More

Neuer Zertifikatskurs „Kieferorthopädischer Aligner“ an der DTMD University

Ab dem 12. Dezember dieses Jahres bietet die DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry, Luxembourg, einen neuen „Aligner“ Zertifikatskurs als zukunftsweisendes Blended Learning mit Präsenz- und Online-Schulungen an. Ziel ist es, eine ursachengerechte kieferorthopädische Vorbehandlung als Voraussetzung für minimalinvasive restaurative und ästhetische Therapien zu gewährleisten. Basis- und Spezialisierungsmodule vermitteln das gesamte erforderliche Wissen für eine zukunftsweisende kieferorthopädische Therapie mit Alignern für Erwachsene. Zahnärzte, Kieferorthopäden und Assistenzzahnärzte können die in interaktiven Workshops mit praktischen Fallstudien und Übungen neu…

Read More

EIKV – Neues Buch zur Postgradualen Weiterbildung im Gesundheitswesen

Der Diskurs über die postgraduale Weiterbildung im Gesundheitswesen setzt eine grundlegende Auseinandersetzung mit der Lissabon-Agenda und dem Brügge/Kopenhagen-Prozess, dem europäischen Pendant zum national ausgelegten Bologna-Prozess, voraus. Während der Bologna-Prozess die universitäre Erst­aus­bil­dung adressiert, steht der Brügge-/Kopenhagen-Prozess der EU-Kommission für die Harmonisierung der beruflichen Bildung. Die EU-Kommission schreibt in ihrem Memorandum zum Lebens­lan­gen Lernen: „Haupt­ak­teu­re von Wissens­ge­sell­schaf­ten sind die Menschen. Was in erster Linie zählt, ist die Fähigkeit der Menschen, Wissen zu produzieren und dieses Wissen effektiv und intelligent zu nutzen,…

Read More
Archive
Language