Die DGZMS (Deutsche Gesellschaft Zahnmedizin und Medizin für Sportler) und die SAZMS (Sport-Akademie Zahnmedizin und Medizin für Sportler) hatten in Kooperation mit der DTMD University for Digital Technologies in Medicine and Dentistry, Luxembourg, am 01. und 02.11.2019 nach Leipzig zum „Ersten interdisziplinären Sport-Symposium“ eingeladen. Ab sofort soll das Sport-Symposium jährlich stattfinden.

Neben zahlreichen spannenden und lehrreichen Fachvorträgen gab es eine Talkrunde mit prominenten Gästen aus der Sportswelt. Moderiert wurde die Runde von Thomas Hilgers (90elf /Amazon-Reporter)

V.l.n.r. sitzen: Jörg Rottenschlager (ehemaliger Profi-Fußballer Sturm Graz), Michael Draksal (Sport-Psychologe und Mentaltrainer), Annett Böhm (ehemalige deutsche Spitzenjudoka, Journalistin), Kerstin Jäger (Zahnärztin, DGZMS-Vize-Präsidentin), Thomas Hilgers (90elf/Amazon-Moderator), Henning Fritz (ehemaliger Profi-Sportler Handball / Weltmeister), Wieland Schmidt (ehemaliger weltbester Handballtorhüter  / Olympiasieger)

Die DTMD University, die für die wissenschaftliche Leitung verantwortlich zeichnete, war mit Prof. Dr. André Reuter, Präsident, Prof. Dr. Ralf Rössler, Dekan, und Prof. Dr. Rigobert Klett, Leiter des DTMD An-Instituts für Manuelle Medizin, in Leipzig vertreten und kündigte dort die Gründung eines Interdisziplinären Europäischen Instituts für die Digitalisierung im Gesundheitswesen an.