Digitale Zahnmedizin und Implantatprothetik

Die wichtigsten Informationen zum DTMD Studium auf einen Blick

Bezeichnung Digitale Zahnmedizin und Implantatprothetik
Modell Zertifikatskurs
Zielgruppe Zahnärzte, Assistenzzahnärzte, Zahntechniker
Sprache Deutsch
Dauer 5 Monate
Anzahl der Module 3
Aufbau
Kursorganisation DTMD University Schloss Wiltz
Kurszeiten Freitag 14.00 – 20.00
Samstag 9.00 – 16.00
Zulassungsvoraussetzungen Zahnärztliche Approbation, Gesellenbrief Zahntechnik
Kursgebühren € 3.499
Zahlungsmodalitäten Einmalzahlung, fällig bei Buchung
Besonderheit

Digitalisierung in der Zahnmedizin

Die Digitalisierung macht auch vor dem Arbeitsalltag in den Praxen von Zahnärzten nicht Halt. Wohin führt uns die technische Entwicklung in der Zahnmedizin? Der digitale Wandel ist im vollen Gange, aber welche Trends werden die dentale Zukunft bestimmen? Wir schauen auf Innovationen und zukünftige technische Standards – auf Themen wie KI in der Diagnostik, auf Trends wie der zunehmenden Vernetzung (IoT) und auf den grundlegenden Wandel, der auf das „Unternehmen Zahnarztpraxis“ zukommt. Die digitale Fertigung in der Zahnmedizin hat sich etabliert. Kaum eine Praxis und kaum ein Labor arbeiten heutzutage ohne CAD/CAM-gefertigte Komponenten. CAD/CAM-Fräsen und 3D-Drucker sind gängige Fertigungstechnologien, mit denen vor allem Dentallabore den digitalen Wandel vorantreiben. Zukunftsweisender Trend hier: Die Vernetzung von Geräten in der Prozesskette, das „Internet of Things“ (IoT). Das Ziel diese „Basiskurses“ ist es, dass sie direkt Ihr Wissen in der Praxis umsetzen können, eine optimale prothetische Versorgung von Implantatpatienten. Die Teilnehmer lernen im modularen Aufbau, die Wechselwirkung zwischen medizinischen und konstruktiven Einflussgrößen der Implantologie zu beherrschen. Von der Implantatplanung im Team über die Anfertigung einer provisorischen Versorgung bis hin zu den funktionellen Aspekten der definitiven Arbeit werden alle Bereiche eingehend behandelt.

Sie starten direkt mit ihren eigenen Fällen!

Module und Inhalte

  • Modul I: Modul A – Digitale Zahnmedizin, intraoraler Scan, Funktion
  • Modul II: Modul B - Smile-Visualisierung- Implantatplanung und Vorbereitung
  • Modul III: Modul C – Digitaler Zahnersatz

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English (Englisch)

Professoren und Dozenten