Manuelle Medizin

Die wichtigsten Informationen zum DTMD Studium auf einen Blick

Bezeichnung Manuelle Medizin
Akademischer Abschluss Master of Science (MSc)
Sprache Deutsch oder Englisch
Dauer 4 Semester
Leistungspunkte 120 Creditpoints (CP) nach ECTS (European Credit Transfer System)
Modell Berufsbegleitendes postgraduales universitäres Studium
Abschluss Masterarbeit und mündliches Kolloquium
Anzahl der Module 11
Studienbeginn / Studienort Sommer Semester 2024 in Deutschland
Zulassungsvoraussetzungen Approbation und mehrjährige Berufspraxis
Kursgebühren € 21.600
Zahlungsmodalitäten Einmalzahlung oder 4 Teilzahlungen à 5.400

Über das Studium

Die Digitalisierung in der Medizin schreitet in den letzten Jahren rasant voran und nimmt zunehmend Einfluss auf die ärztliche Tätigkeit. Die Manuelle Medizin ist eine medizinische Fachrichtung, die primär die Hand als diagnostisches und therapeutisches Instrument nutzt und deren Erfolg wesentlich mit der Empathie der Behandelnden verknüpft ist.

Dieser scheinbare Widerspruch zwischen zunehmender Digitalisierung und „analogem“ ärztlichem Handeln stellt ein zentrales Thema des Studiengangs dar.

Es werden die unterstützenden Möglichkeiten der digitalen Technologien in Hinblick auf eine Unterstützung in der Aus- und Weiterbildung sowie der Patientenführung während und nach der Behandlungsphase beleuchtet.

Andererseits führen erste Untersuchungen zur digitalen Darstellbarkeit der Haptik dazu, dass die Manuelle Medizin nicht von digitalen Einflüssen in Diagnostik und Therapie verschont bleiben wird.

Dies bedingt die Notwendigkeit einer fundierten praktischen und wissenschaftlichen Ausbildung in der Manuellen Medizin, um von ärztlicher Seite den zukünftigen digitalen Entwicklungen gewachsen zu sein und sie bestmöglich begleiten und steuern zu können.

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English (Englisch)

Professoren und Dozenten